Ziele einer Mitarbeiterbefragung

06.02.2015

Einer der wichtigsten Schritte einer Mitarbeiterbefragung ist die Zieldefinition. Ganz allgemein zielt eine Mitarbeiterbefragung immer auf eine positive Veränderung im Unternehmen oder in der Organisation ab. Dazu werden der Status quo sowie Erwartungen und Verbesserungspotenziale ermittelt. Mögliche Schwerpunkte sind die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit, die Verbesserung des Führungsverhaltens, die Einbindung der Mitarbeiter bei Entscheidungen und die Evaluation von Veränderungsprozessen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die angeführten Ziele einer Mitarbeiterbefragung.

 

 

Mitarbeiterbefragung Ziele

 

Mitarbeiterzufriedenheit messen und steigern

 

Eines der häufigsten Mitarbeiterbefragungsziele ist die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Schon alleine die Wertschätzung, die Sie Ihren Mitarbeitern dadurch entgegenbringen, dass Sie sie nach deren Meinung fragen, wirkt sich positiv aus. Wenn Sie einen Fragebogen erstellen, der die Zufriedenheit der Mitarbeiter analysiert, sollten Sie im Vorfeld die Schlüsselfaktoren der Mitarbeiterzufriedenheit in Ihrer Organisation recherchieren und in der Umfrage gezielt abfragen. Im Idealfall fragen Sie Ihre Mitarbeiter ebenso nach ihren Erwartungen und gewünschten Verbesserungen.

 

 

Verbesserung der Führungskompetenz

 

Ein wirksames Instrument zur Personalentwicklung von Führungskräften ist das 360°-Feedback. Bei dieser besonderen Form der Mitarbeiterbefragung werden die Stärken und Schwächen der Führungskraft ermittelt. Das Feedback erfolgt ganzheitlich: Die Leistung der zu bewertenden Person wird von Vorgesetzten sowie von Kollegen gleicher Hierarchieebene beurteilt. Oftmals erfolgt zudem eine Selbsteinschätzung der entsprechenden Führungskraft. Ziel dieser Mitarbeiterbefragung ist es, aufgrund der Ergebnisse Coaching-Maßnahmen zur Führungskompetenz zu entwickelt und durchzugeführen.

 

 

Einbindung der Mitarbeiter bei Entscheidungsprozessen

 

Eine Mitarbeiterbefragung kann gut dazu verwendet werden, die eigenen Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse des Unternehmens einzubinden – egal ob es um einen Sortimentswechsel oder die Implementierung einer neuen Software geht. Dies lohnt sich zum einen aus Gründen der Mitarbeiterzufriedenheit und zum anderen, weil Ihre Mitarbeiter Ihre Organisation am besten kennen. Warum also nicht auf ihre Fachmeinung vertrauen? Geht es beispielsweise um eine neue Software, lohnt es sich oftmals die zukünftigen Nutzer zu fragen, welche Anforderungen ihnen wichtig sind.

 

 

Mitarbeiterbefragung im Veränderungsprozess – Veränderungsprozesse erfolgreich implementieren

 

Ein erfolgreiches Unternehmen entwickelt sich ständig weiter. Abteilungen werden umstrukturiert, Entlohnungsmodelle verändert oder neue Prozesse implementiert. Ein oft unterschätztes Ziel einer Mitarbeiterbefragung: Mit einer Mitarbeiterbefragung können Sie Ihre Mitarbeiter in den Veränderungsprozess einzubinden. So haben Ihre Mitarbeiter nicht das Gefühl, dass etwas über Ihren Kopf hinweg entschieden wird, stattdessen wird ihr Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen gestärkt. Im besten Fall führen Sie eine Befragung vor der Veränderung und eine weitere im Anschluss daran durch. Die erste Befragung hilft Ihnen bei der Planung und die zweite bei der Erfolgsmessung.

Sie interessieren sich für eine Mitarbeiterbefragung?

Wir begleiten Sie von der Konzeption des Fragebogens über die Einladung der Teilnehmer und die Durchführung der Befragung, bis hin zur Auswertung!

Jetzt Kontakt aufnehmen!