Datenschutz für Ihre Marktforschungsprojekte

Ihre Daten sind bei uns sicher

 

Daten, die im Rahmen von Markt- und Mitarbeiterforschungsprojekten gewonnen werden, sind besonders sensibel. Die Rogator AG hält sich deshalb nicht nur an die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz, sondern fühlt sich für die Sicherheit Ihrer Daten auch darüber hinaus im besonderen Maße verantwortlich.

 

Gesetzliche Regelungen

 

Für die Markt- und Sozialforschung gibt es verschiedene gesetzliche Richtlinien, zu deren Einhaltung Marktforschungsunternehmen verpflichtet sind. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist neben weiteren relevanten Vorschriften zum Umgang mit personenbezogenen und sensiblen Daten das wichtigste Regelwerk zum Datenschutz. Ab Mai 2018 wird das BDSG abgelöst von der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
Die Rogator AG ist als Marktforschungsdienstleister bei den Aufsichtsbehörden registriert. Und mit Dr. Axel Theobald haben wir intern einen erfahrenen Datenschutzbeauftragten berufen, der alle Projektformen beherrscht und die sicherheitsrelevanten Punkte rund um das Thema Datenschutz und -sicherheit kennt.

 

Zusätzliche Auflagen durch Berufsverbände

 

Datenschutz wird bei Rogator großgeschrieben. Aus diesem Grund wird das Bundesdatenschutzgesetz zusätzlich durch Standesregeln und Richtlinien der Berufsverbände der Marktforschung (BVM, ADM, DGOF, ESOMAR) untermauert. Als korporatives Mitglied des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM) und der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) sind wir zur Einhaltung der standesrechtlichen Vorgaben dieser Institutionen verpflichtet. Durch unsere Mitgliedschaft sind wir jederzeit und aktuell über alle relevanten bzw. gültigen Standards und Richtlinien informiert.

 

Initiative Markt- und Sozialforschung

 

Die Rogator AG unterstützt als Mitglied der verschiedenen Berufsverbände die Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. Dieses Programm vertritt die Belange der wissenschaftlichen Markt- und Sozialforschung gegenüber der Öffentlichkeit.

 

Serversicherheit und Datenhosting

 

Unsere Befragungsserver befinden sich in Nürnberg in einem der modernsten Rechenzentren Europas und damit selbstverständlich auf dem Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland. Die Befragungsserver sind Eigentum der Rogator AG und werden von uns administriert und gewartet. So wissen Sie immer, wo genau sich Ihre Daten befinden. Ein Cloud-Ansatz kommt für uns nicht in Frage. Wir setzen seit langem auf wartungsarme und performante Linux-Systeme, die einen unterbrechungsfreien Lauf über Jahre ermöglichen. Selbstverständlich sorgen wir mit einer Up-to-date-Sicherheitsarchitektur, regelmäßigen Updates sowie ausgefeilten Backup-Routinen für den Erhalt Ihrer Daten. Die logische und teils physikalische Mandantentrennung garantiert, dass wirklich nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können. Weitere Hinweise enthält unser Datensicherheits- und Datenschutzkonzept, das Sie bei Interesse hier anfordern können.

 

Interne Zusatzregelungen für noch größeren Datenschutz

 

Um die Datensicherheit und den Datenschutz vor, während und nach der Durchführung Ihrer Projekte zu gewährleisten, haben wir bei Rogator neben den technischen Maßnahmen verschiedene interne Richtlinien eingeführt und etabliert. Diese sind in einem Datenschutzdokument zusammengefasst, das interessierte Kunden jederzeit anfordern können. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig über Datenschutzthemen informiert und denken das Thema bei ihrer täglichen Arbeit mit.

Insbesondere geht es in diesen internen Richtlinien um die Festlegung technischer und prozessbezogener Richtlinien wie z. B. die Handhabung von Passwörtern oder die Einschränkung von Zugriffsberechtigungen (Need-to-know-Prinzip). Aber auch die Vorgaben zur Sicherstellung von Anonymität bei Umfrageprojekten (z. B. keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte oder Übermittlung von personenbezogenen Daten bei Auswertungen) sind wichtiger Bestandteil unserer Datenschutzrichtlinien.