Menü
Frau im Shopping Center B2B

Kundenbefragung im B2C-Bereich

Die Perspektive Ihrer Privatkunden kennen
Kontakt aufnehmen
Home » Fachwissen » Wissen Customer Feedback » Kundenbefragung im B2C-Bereich

Definition B2C

 

Als „Business-to-Consumer“ (häufig auch „Business to Consumer“, abgekürzt B2C) wird der Geschäftsverkehr von Unternehmen und Endverbrauchern bezeichnet. Der Begriff steht also für den Austausch von Waren, Dienstleistungen und Informationen zwischen Unternehmen und ihren Konsumenten (direkt, online oder über den Handel).

Professionelle B2C-Befragung mit Rogator

Mehr erfahren
Frau geht einkaufen B2B

Begriffsklärung: Was ist eine B2C-Kundenbefragung?

Im Rahmen der B2C-Kundenbefragung identifiziert das beauftragende Unternehmen die Einstellungen und Meinungen typischer Verbraucherinnen und Verbraucher.

 

Ermittelt werden häufig Themen wie:

 

Welche Erwartungen hegen private Konsumenten an eine Organisation? Wie nehmen Endkunden das Unternehmen und seine Leistungen wahr? Diese Fragestellungen liefern essenzielle Informationen, wie sich eine Organisation zum einen strategisch ausrichten und langfristig erfolgreich gestalten lässt oder zum anderen, in welche Richtung die aktuelle Produktentwicklung gehen soll.

B2C in der Marktforschung

 

Bei der Konsumentenbefragung handelt es sich um ein gleichermaßen angestammtes wie populäres Einsatzgebiet der Marktforschung. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig und kann von einer After-Sales-Befragung bis zur umfänglichen Kundenzufriedenheitsanalyse reichen. Heutzutage werden die allermeisten B2C-Kundenumfragen online durchgeführt, häufig begleitet von einem Access Panel oder durch den eigenständigen Aufbau eines Kundenpanels.

 

Was eine B2C-Befragung ausmacht

 

Umfragen im Bereich B2C liefern wertvolle Informationen in Bezug auf das Nutzungserlebnis Ihrer Dienstleistungen/Produkte und ermitteln weitere Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten. Bei einer B2C-Umfrage sind die befragten Probanden meist nicht bekannt, da zwischen dem beauftragenden Unternehmen und den Verbrauchern oft kein unmittelbarer Kontakt besteht. Im Gegensatz zu B2B– sind die Stichproben bei B2C-Kundenbefragungen meist größer, da B2C-Unternehmen in der Regel auch einen viel umfangreicheren Kundenkreis haben, der teilweise in die Millionen geht. Die typische Fragebogenlänge beträgt bei Konsumentenbefragungen meist etwa 10 bis 25 Fragen.

 

Gründe und Ziele

 

Warum ist es ratsam, die eigenen Konsumenten zu befragen? Weil zufriedene Kundinnen und Kunden die Basis für den langfristigen Markterfolg sind. Wer das Ohr an der Stimme seiner Endverbraucher hat, ermittelt Verbesserungspotenziale hinsichtlich folgender Aspekte:

Ziele einer Mitarbeiterbefragung im industriellen Bereich Dartpfeil deutet auf Zielscheibe
  • Außensicht: Das Fremdbild erweitert die Selbstwahrnehmung um eine neue Perspektive.
  • Kundenzufriedenheit und Kundenbindung: Das Feedback liefert Aufschlüsse über die Wahrnehmung, Wertschätzung und Loyalität der eigenen Konsumenten.
  • Trends: Welche Trends in Bezug auf Markt und Zukunft erachten Ihre Konsumenten als wichtig?
  • Produktforschung: Konkrete Hinweise Ihrer Abnehmer können helfen, die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu optimieren.
  • Wettbewerbsanalyse: Das Konsumentenfeedback kann im Idealfall auch Auskunft über die Wettbewerbssituation geben.

Gängige Methoden der B2C-Kundenbefragung

 

Die Daten für Konsumentenbefragungen werden häufig mithilfe folgender Methoden erhoben:

  • Face-to-Face-Interview: Die Probanden werden persönlich befragt auf Basis von gedruckten Fragebögen oder per Online-Dateneingabe über Tablets.
  • Schriftliche Befragung (offline): Der Fragebogen wird gedruckt, postalisch an die Teilnehmenden versendet und von diesen ausgefüllt.
  • Online-Befragung: Die Befragung per Internet auf Basis von digitalen Marken und Programmen hat sich in den letzten 10 Jahren als effizienteste Methode erwiesen.

 

Erfolgsfaktoren und häufige Fallstricke

 

Zahlreiche Besonderheiten entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg einer B2C-Kundenbefragung. Folgende Do’s and Don’ts sind für erfolgreiche Konsumentenbefragungen zu beachten:

 

  • Adressierbarkeit

Im Gegensatz zu Mitarbeiterbefragungen und zu B2B-Umfragen sind die potenzielle Probandinnen und Probanden im Bereich B2C meist nicht persönlich bekannt. Bezüglich dieser Hürde ist nicht nur der Faktor zu berücksichtigen, ob die Teilnehmer – sprich die Kunden des Unternehmens – überhaupt gefunden und rekrutiert werden können, sondern auch die Frage der Wirtschaftlichkeit bzw. der Kosten, die hiermit verbunden sind.

Personen benutzen Handys
  • Bedienbarkeit

Der Fragebogen sollte sich möglichst leicht ausfüllen lassen (z. B. durch Verwendung von Skalen, optimale Feldgrößen, einfache, praxisnahe, leicht verständliche Sprache). Wichtige Informationen sind mitzuliefern, eine knappe Anleitung gibt zusätzliche Hinweise, falls nötig.

 

  • Design

Für das Layout des Fragebogens empfiehlt sich ein ansprechendes, professionelles und zurückhaltendes Design, angepasst an das Erscheinungsbild des jeweiligen Unternehmens. Der Fragebogen sollte gut strukturiert und die einzelnen Elemente sollten dramaturgisch passend aufeinander abgestimmt sein.

  • Erfahrung und Know-how

Fundiertes Fachwissen ist unabdingbar für eine professionelle B2C-Befragung. Deshalb sollte Ihr Dienstleister moderne Instrumente kennen und in der Lage sein, die gewonnenen Daten kompetent auszuwerten und inhaltlich zu interpretieren. Idealerweise sollte es sich hier um einen Know-how-Träger in Sachen Marktforschung, EDV und Datenschutz mit langjähriger Expertise handeln.

 

  • Konzeption

Von der Einladung bis zur Auswertung sollte Ihre B2C-Kundenbefragung möglichst gut entwickelt und in ein schlüssiges Kommunikationskonzept eingebunden sein.

 

  • Paneleffekt

Werden B2C-Befragungen über Panels durchgeführt, so ist zu bedenken, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund ihrer umfangreicheren Befragungserfahrung im ungünstigsten Fall – bewusst oder unbewusst – andere Antworten geben als eine unbefangene Person.

 

  • Professionalität

Viele unseriöse „Votings“ kommen als „Umfrage“ daher, genügen aber nicht den Ansprüchen an eine professionelle Marktforschung.

 

  • Themen und Inhalte von Konsumentenbefragungen

Bei B2C-Befragungen können unterschiedliche Inhalte abgefragt werden. Dabei kommt es auf den konkreten Anlass der Befragung und das gegenwärtige Informationsbedürfnis des beauftragenden Unternehmens an. Abgefragt werden kann beispielsweise die Zufriedenheit mit den Produkten, mit dem Service, mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, die Wechselbereitschaft oder die Kundenbeziehung in der Gesamtsicht.

Laptop Diagramme

Herausforderungen

 

  • Die Zielgruppe für eine Befragung ist relativ genau zu bestimmen. Dies kann sich als herausfordernd erweisen, weil der Markt im B2C oft dynamischer ist im Vergleich zu B2B und Kunden häufiger ihren Anbieter wechseln.
  • Die Probanden sind oft weniger bereit zur Teilnahme, verglichen mit dem B2B-Bereich. Deshalb sind hier oft mehr Anreize nötig, vor allem bei schwacher Kundenbindung.
  • Die Befragungspersonen sind oft schwer zu erreichen, da meist kein direkter Kontakt vorhanden ist. Der Zugang zu Probanden kann sich daher als herausfordernd erweisen.
  • Für ein schlüssiges Gesamtbild müssen Online- und Offline-Kunden sowie Gelegenheits- und Stammkunden ausgewogen abgebildet werden.

Chancen bei B2C-Umfragen

 

Der Einsatz einer B2C-Kundenbefragung kann sich in vielen Punkten als vorteilhaft erweisen. Konsumentenbefragungen helfen dabei …

 

  • die Selbstwahrnehmung um die Fremdwahrnehmung zu erweitern: Die Konsumentenbefragung trägt dazu bei, die Beziehung zu Ihren Verbrauchern festigen und Optimierungspotenziale zu heben.
  • sowohl interne als auch externe Prozesse zu verbessern: Indem Sie Entscheidungen in Bezug auf Ihre Dienstleistungen und Produkte treffen, die auf qualitativ hochwertigen Ergebnissen beruhen.
  • den Erfolg Ihres Unternehmens zu maximieren: Gewährleisten Sie nachhaltigen Unternehmenserfolg, indem Sie konkrete Schritte ergreifen, um die Zufriedenheit und Loyalität Ihrer Kunden zu optimieren. Auf Basis der in der Konsumentenbefragung ermittelten Daten können sich Organisationen gegenüber den Wettbewerbern besser positionieren und von der Konkurrenz abheben.

Weitere Informationen zur B2C-Befragung mit Rogator

Mehr erfahren
Community Software Menschen reden

B2C-Befragungen professionell durchführen

Holen Sie wertevolle Informationen über das Nutzungserlebnis Ihrer Kunden ein und ermitteln versteckte Wünsche und Befürfnisse der Konsumenten und somit Verbesserungpotenziele für Ihr Unternehmen. Starten Sie Ihre Kundenbefragung im B2C-Bereich mit Rogator und profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise und unseren bewährten Software-Lösungen.

Jetzt kostenlos informieren
Kontakt Software

Sie haben Fragen zu unserer Software? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Customer Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Employee Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und/oder Dienstleistungen? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Sprechen Sie uns an!
Tel. 0911 / 8100 550