Menü

Warum wird die Bedeutung von Mitarbeiterbefragungen in Unternehmen in Zukunft immer größer?

17.08.2020
Mitarbeiterin in einer Skype-Konversation im Home-Office

Beschleunigung, Corona , Demografie oder Fachkräftemangel: Die Herausforderungen der Gegenwart erweisen sich oft als Hürden – nicht nur für die Arbeitswelt. Auch unser Privatleben wird von diesen Entwicklungen maßgeblich beeinflusst. Gerade die Mitarbeitenden jüngerer Generationen haben häufig andere Vorstellungen als die früheren Generationen, etwa in puncto Homeoffice oder Work-Life-Balance. Welchen Schwierigkeiten stehen Unternehmen in diesem Zusammenhang momentan gegenüber? Inwiefern können Mitarbeiterbefragungen Unternehmen helfen, aktuellen Trends zu entsprechen und den Herausforderungen zu begegnen?  Dieser Blogbeitrag beschäftigt sich intensiv mit diesen Fragen und liefert Ihnen Antworten.

 

Arbeiten in unruhigen Zeiten

 

Trotz allen Wohlstands ist die Gegenwart nicht frei von Sorgen, mitunter auch grundlegenden für Unternehmen wie für Angestellte. Von Covid-19 über den Fachkräftemangel bis zum demografischen Wandel: Zahlreiche Krisensymptome schlagen sich auch beruflich nieder in Homeoffice, Kurzarbeit oder gar Entlassungen. Ist jedoch das Personal verunsichert oder unzufrieden, wirkt sich dies möglicherweise auf die Arbeitsleistung aus. Ergebnis: unzufriedene Kundinnen und Kunden.

 

Herausforderungen der Gegenwart

 

Insbesondere können folgende Problemlagen nachhaltige Konsequenzen für Individuen und Organisationen nach sich ziehen:

Demografischer Wandel

 

Die Lebenserwartung hierzulande ist hoch, gleichzeitig ist die Geburtenrate niedrig: Nach Japan hat Deutschland heute eine der ältesten Gesellschaften der Welt. Die steigende Lebenserwartung sollte eigentlich Grund zur Freude sein. Die Veränderung der Zusammensetzung der Altersstruktur ist allerdings nicht so harmlos, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn der Generationenvertrag funktioniert immer weniger, die Altersversorgung ist ein großes Problem. Vielen Menschen droht Altersarmut, vielfach trotz lebenslanger Arbeit. Zudem wird der demografische Wandel mittel- bis langfristig das Risiko für die deutschen Unternehmen erhöhen, kein ausreichend geeignetes Fach- und Führungspersonal mehr zu finden bzw. in einen immer stärkeren Wettbewerb um dieses Personal zu geraten. Themen wie Mitarbeiterzufriedenheit, -loyalität und -bindung werden wichtiger denn je. Mitarbeiterbefragungen unterstützen Sie bei der Ermittlung und Bewertung dieser relevanten Erfolgsfaktoren.

Covid-19

 

Der Rogator-Studie OpinionTRAIN zufolge sind viele Menschen verunsichert in Bezug auf ihre eigene Zukunft. Dazu finden Sie hier den vollständigen Studienbericht. Angesichts der Corona-Krise zeigten sich die Befragten zu großen Teilen geschockt und erwarteten tiefgreifende Auswirkungen. Ein Anteil von 43 Prozent der Befragten erwartete, dass nach dem Abklingen der Pandemie nichts mehr so sein würde wie zuvor. Im Rahmen der Rogator-Studie wurde auch ersichtlich, dass der Anteil der Angestellten, die im Homeoffice arbeiten oder auf Kurzarbeit ausweichen mussten, rasant angestiegen ist. Mittlerweile wird Homeoffice immer beliebter und entsprechende Arbeitsmodelle etablieren sich immer deutlicher. Wie gut neue Prozesse und Strukturen tatsächlich funktionieren und welche Optimierungspotenziale sich zeigen, verdeutlichen Mitarbeiterbefragungen schnell und sicher.

Fachkräftemangel

 

Aufgrund des immer deutlicher werdenden Fachkräftemangels finden viele Unternehmen kein geeignetes Personal und Ausbildungsbetriebe kaum geeigneten Nachwuchs mehr. Dies hat mehrere Konsequenzen: Manche Betriebe können lukrative Aufträge nicht mehr annehmen, weil ihnen erfahrene Fachkräfte fehlen. Auch erweist sich der Fachkräftemangel für viele Unternehmen als maßgebliches Hindernis für die Umsetzung der Digitalisierung. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, gilt es ein starkes Employer Branding aufzubauen und potenzielle Bewerber und Bewerberinnen auf Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam zu machen. So können Sie Ihre Arbeitgeber-Attraktivität erhöhen und Ihre Arbeitgebermarke stärken. Dadurch gewinnen Sie neue Talente und binden Mitarbeitende langfristig an Ihr Unternehmen.

Generationen Y und Z

 

Ob Generation Y oder Z, Millennials oder Digital Natives: Angehörige der jüngeren Generationen sind oft nicht nur internetaffiner, sie haben auch andere und häufig höhere Erwartungen an ihr Arbeitsumfeld als die früheren Generationen. Oft stellen sie Althergebrachtes infrage, erwarten weniger Hierarchien und fordern mehr Mitbestimmung als noch die Generation davor. Ob Ihr Unternehmen diese Erwartungen der Generation Y und Z ebenfalls erfüllt, finden Sie durch eine Mitarbeiterbefragung heraus.

Work-Life-Balance

 

Im Rahmen der Work-Life-Balance wird von nicht wenigen Mitarbeitenden eine ausgewogene Lebensgestaltung, ein individuelles Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben angestrebt. Ein ungünstiges Verhältnis von Arbeit und Freizeit beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Dies ist gerade heutzutage kein leichtes Unterfangen, denn der homo digitalis kämpft mit der Beschleunigung in Form von „always on“ und „too much information“. Ständig überall vernetzt und erreichbar zu sein, führt schnell zu einer Informationsüberlastung, sodass ein fortschrittlicher Arbeitsprozess kaum noch gewährleistet ist und der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben leidet. Eine Mitarbeiterbefragung zeigt Ihnen unter anderem auf, wie Ihre Belegschaft die Work-Life-Balance in Ihrem Unternehmen bewertet und an welchen Stellen Optimierungspotenziale bestehen, die Sie ausräumen können, um Ihre Arbeitgeber-Attraktivität und Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung zu erhöhen.

 

Herausforderungen für Unternehmen

 

Krisen und Herausforderungen der Gegenwart lassen Unternehmen oftmals keine andere Wahl, als ein Sparprogramm aufzulegen oder Maßnahmen wie Homeoffice, Kurzarbeit oder Entlassungen zu realisieren. Fraglich ist jedoch oft, ob und wenn ja in welchem Umfang und wie lange diese Maßnahmen für das Unternehmen nötig sind, um die Krise zu meistern, wo darüber hinaus allgemeine oder spezifische Optimierungspotenziale im Unternehmen bestehen, was die Belegschaft erwartet, wie zufrieden Ihr Team ist usw. Mitarbeiterbefragungen helfen Ihnen dabei, auf diese und weitere Fragen schnell und einfach qualifizierte Antworten zu erhalten.

 

Lösung: Mitarbeiterbefragung

 

Herausforderungen und Krisen sind oft Krisen des Vertrauens. Und Vertrauen lässt sich mit interner Kommunikation (wieder)herstellen. Nutzen Sie darum die Rückmeldungen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um das Vertrauen und die Zufriedenheit Ihrer Belegschaft zu stärken. Fragen Sie daher im Rahmen eines Mitarbeiterfeedbacks die genannten Aspekte ab. Die Antworten, die Ihre Angestellten auf diese Fragen geben, können sich als hilfreich erweisen, um die Zufriedenheit Ihres Personals zu steigern und das Vertrauen der Belegschaft in Ihr Unternehmen als Arbeitgeber zu stärken. Ziel muss sein, Fluktuation und Wissensverlust durch Abgänge wichtiger Angestellter zu vermeiden, ein attraktives Arbeitgeberimage aufzubauen, um neue Talente zu gewinnen und Mitarbeiter durch ein erfolgreiches Employer Branding langfristig an Ihr Unternehmen zu binden.

 

Fragen zur Vertrauensbildung

 

Nutzen Sie die Rückmeldungen Ihrer Beschäftigten. Mit folgenden Fragen können Sie bei Ihren Angestellten punkten:

  • Wie sehen Ihre Angestellten Ihr Unternehmen aktuell und in einer möglichen Krisensituation?
  • Fühlt sich Ihr Personal entsprechend seiner Leistung ausreichend wertgeschätzt?
  • Wie stellt sich die gegenwärtige Situation in den einzelnen Bereichen des Unternehmens dar? Wo liegen die Stärken und Schwachstellen?
  • Fühlt sich Ihre Belegschaft sicher und genügend versorgt, informiert und unterstützt?
  • Mit welchen Auswirkungen haben Ihre Mitarbeitenden zu kämpfen? Welche der zuvor genannten Aspekte belasten Ihr Personal besonders? Sind genügend Pausen und Freiräume während/nach der Arbeitszeit gegeben?
  • Wie geht es den Angestellten, die aus dem Homeoffice arbeiten? Ist Ihr Personal mit aktuell getroffenen Maßnahmen einverstanden oder sieht es Potenzial zur Verbesserung?
  • Gelingt es den Mitarbeitenden, die Kundinnen und Kunden adäquat zu unterstützen, unabhängig vom jeweiligen Status des Unternehmens?
  • Wie schätzt Ihr Personal den Erfolg getroffener Maßnahmen ein?
  • Können sich Ihre Beschäftigten mit Neuerungen identifizieren, die zur Stärkung des Unternehmens eingeführt wurden und sind sie bereit, die Änderungen mitzutragen?
  • Passt Ihr Produktportfolio zur veränderten Situation?
  • Sind Aspekte wie Erreichbarkeit oder Mobilität nach wie vor gewährleistet, um ein hohes Maß an Mitarbeiterzufriedenheit sicherzustellen?

 

Maßnahmen für Unternehmen

 

Treten Sie in den Dialog mit Ihrem Personal. Um das Commitment Ihrer Angestellten zu stärken, sind Mitarbeiterbefragungen ratsam, gerade in Krisenzeiten erweisen sie sich als besonders hilfreich, um angesichts sinkender Aufträge am Markt zu bestehen. Auch regelmäßige Puls-Checks sind elementar, um die Stimmung im Unternehmen dauerhaft zu messen. Auf diese Weise lassen sich negative Entwicklungen vermeiden. Neue Prozesse und Maßnahmen können erfolgreicher initiiert und verbessert werden.

 

Fazit

 

Sei es der Fachkräftemangel, die Corona-Krise oder die Work-Life-Balance – es kommen immer neue Herausforderungen auf die Arbeitnehmer/-innen zu. Entsprechend benötigen Unternehmen ein „Ohr an der Belegschaft“, um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein. Im Rahmen des Blogartikels haben wir uns einige der größten aktuellen Risiken angeschaut und Lösungswege erläutert, die gerade Mitarbeiterbefragungen bieten. Auf diese Weise können Unternehmen Schwachstellen finden und Optimierungspotenziale identifizieren. Wer den Unternehmenserfolg in ruhigen wie in stürmischen Zeiten steigern möchte, hat mit den genannten Aspekten nun einen hilfreichen Ansatz zur Hand.

 

 

Case Studies zum Thema Mitarbeiterbefragung

 

Folgende Blogbeiträge könnten für Sie auch interessant sein

Sie möchten eine Mitarbeiterbefragung durchführen?

Nutzen Sie die Rückmeldung Ihrer Belegschaft mithilfe einer Mitarbeiterbefragung, um Optimierungspotenziale zu identifizieren und den Unternehmenserfolg zu sichern. Gerne beraten wir Sie zum Thema Mitarbeiterbefragung und unterstützen Sie auf Wunsch während des gesamten Projekts.

Jetzt kostenlos informieren
Kontakt Software

Sie haben Fragen zu unserer Software? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Customer Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Employee Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und/oder Dienstleistungen? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Sprechen Sie uns an!
Tel. 0911 / 8100 550