Puls-Befragungen als Methode moderner Unternehmensführung

Puls-Befragung zur Messung der Mitarbeiterzufriedenheit

Was ist eine Puls-Befragung?

Bei einer Puls-Befragung bekommen Mitarbeiter nur wenige Fragen gestellt, in der Regel in Form einer Online- oder Paper-Befragung. Anders als bei einer umfassenden Mitarbeiterbefragung beziehen sich die Fragen nur auf ein Themengebiet. Das kann beispielsweise die aktuelle Zufriedenheit der Mitarbeiter betreffen oder auch eine Einschätzung zur Erreichung der Unternehmensziele. Eine Puls-Befragung wird regelmäßig durchgeführt, etwa quartalsweise. Damit kann das Management aktuelle Entwicklungen nachvollziehen, beeinflussen oder das Ergebnis von Veränderungen direkt beurteilen.

Vorteile der Puls-Befragung

Diese Erhebung der Mitarbeiterzufriedenheit in Echtzeit bringt einige Vorteile mit sich:

Aktuelle Einschätzung

Mit einer Puls-Befragung bekommen Management-Vertreter unmittelbar Feedback. Das ist insbesondere bei einer negativen Entwicklung vorteilhaft, da in solchen Situationen möglichst schnell gegengesteuert werden sollte. Aber auch in guten Zeiten ist die Einschätzung der Mitarbeiter Gold wert. Die Rückmeldung der Mitarbeiter entlastet das Management und ermöglicht außerdem die Rechtfertigung von Entscheidungen. Darüber hinaus können so schon frühzeitig Entwicklungen und Trends erkannt und einkalkuliert werden.

Intelligentere Entscheidungen

Wissen ist Macht: Diese alte Weisheit gilt noch heute. Führungskräfte, die über mehr Informationen verfügen, können auch bessere Entscheidungen treffen. Je mehr Daten bereitstehen, desto vollständiger wird das Gesamtbild. Oft sind es gerade kleine Unstimmigkeiten, die einen erfahrenen Manager schwerwiegende Beschlüsse noch einmal überdenken lassen. Daher ist es nur vorteilhaft, wenn so viele Informationen aus so vielen Richtungen wie möglich zur Verfügung stehen.

Effiziente Durchführung und Interpretation

Generell ist der Umfang einer Puls-Befragung verglichen mit einer ausführlichen Mitarbeiterbefragung überschaubarer. Trotzdem ist Sorgfalt bei der Planung, Umsetzung und Interpretation der Befragung geboten. Einmal richtig aufgesetzt können die gewonnenen Daten ein echter Mehrwert sein.

Durch den geringen Umfang der Befragung wird es den Mitarbeitern leichtgemacht, an der Befragung teilzunehmen. Während man sich für umfassende Jahresbefragungen oftmals mehr Zeit im Arbeitsalltag freischaufeln muss, sind drei bis fünf Fragen schnell beantwortet.

Sonderform: Wöchentliche Puls-Befragung

Einige Unternehmen arbeiten erfolgreich mit einer besonderen Art der Puls-Befragung, die sie wöchentlich durchführen. Dabei erhalten die Mitarbeiter jede Woche zum selben Zeitpunkt dieselben Fragen, zum Beispiel zur Stimmung in der Abteilung oder zur Einschätzung der Leistung in der aktuellen Woche. Was auf den ersten Blick banal klingen mag, eröffnet neue Arten der Fragestellung: Hat das Arbeitsaufkommen
Auswirkungen auf den Krankenstand? Welche Rolle spielen Ankündigungen des Managements bei der täglichen Arbeit? Haben die neuen Maßnahmen der Personalabteilung positiven Einfluss?

Die Fragestellungen, welchen man hier nachgehen kann, sind schier unendlich. Es ist sinnvoll, die Antworten jeweils nach Abteilungen oder Standorten zu sortieren, um potenzielle Probleme spezifisch zu lösen. So können die Besonderheiten einzelner Mitarbeitergruppen berücksichtigt werden, ohne dass es Mehraufwand verursacht.

Fazit: Puls-Befragung bringt viele Vorteile mit sich

Die Puls-Befragung hat sich nicht ohne Grund als beliebte Methode in der heutigen HR-Arbeit etabliert. Es ist hier mit überschaubarem Aufwand möglich, den Puls der Mitarbeiter zu fühlen und sich so ein Bild über die Stimmung innerhalb des Unternehmens zu machen. Dadurch kann das Management schnell reagieren und weitere wichtige Komponenten in seine Entscheidungen einbeziehen. Umgekehrt profitieren auch die Mitarbeiter davon, dass die Führungsebene bemerkt, wenn es kriselt und Handlungsbedarf besteht. Puls-Befragungen sind somit ein gutes Mittel, wenn es darum geht, sich als modernes Unternehmen mit Weitblick und Interesse an den eigenen Mitarbeitern aufzustellen. Das trägt nicht nur intern zu einem guten Klima bei sondern unterstreicht Ihre Qualität als Arbeitgeber auch nach außen hin.

Sie möchten die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter messen?

Sie benötigen aber Unterstützung dabei, die richtige Variante und Vorgehensweise für sich und Ihr Unternehmen festzulegen?

Unser Employee Research-Team hilft Ihnen gerne dabei.

Jetzt Kontakt zum Employee Research-Team aufnehmen!

Zurück

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »