MobilitätsTRENDS-Studie 2014: ADAC Postbus mit höchstem Bekanntheitsgrad

Zusammen mit der exeo Strategic Consulting AG untersuchen wir die Veränderungen auf dem Mobilitätsmarkt. Im Fokus der MobilitätsTRENDS-Studie stehen das Fernreise- und Mobilitätsverhalten der Bundesburger - im Besonderen auch die Themen Carsharing und Fernlinienbusse.

Nach der Liberalisierung des Angebots an Fernlinienbussen ist der Mobilitätsmarkt in Deutschland deutlich in Bewegung geraten – besonders die Bekanntheit und Reichweite der einzelnen Anbieter spielt eine zunehmend starke Rolle. Nicht nur die Wettbewerbsverhältnisse zwischen den Verkehrsmitteln, sondern auch unter den Fernlinienbus-Anbietern beschert dem Segment eine zunehmende Dynamik.

Wie viel Wunschdenken und wie viel Realität stecken in der Diskussion rund um Entwicklungstrends des Angebots von Fernlinienbus-Reisen? Grundlage der Untersuchung "MobilitätsTRENDS" ist eine repräsentative Befragung von ca. 2.400 Personen ab 18 Jahren. Personen, die in den letzten 12 Monaten Reisen mit einer Entfernung von mehr als 100 km unternommen haben, sind die Kernzielgruppe der Studie. Im Rahmen der Studie „MobilitätsTRENDS“ wurden im Dez. 2013 zum zweiten Mal die Einstellungen und Erwartungen potenzieller Nutzer von Fernlinienbussen näher beleuchtet.

Besonders überraschend: Der ADAC Postbus hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, die Nummer 1 beim Bekanntheitsgrad der Anbieter von Fernlinienbussen zu werden und liegt in der Awareness deutlich vor dem Marktführer MeinFernbus.

Weitere Erkenntnisse der MobilitätsTRENDS-Studie:

- Der Anbieter ADAC Postbus erzielt aktuell eine gestützte Bekanntheit von etwa 51% und liegt damit vor dem Marktführer MeinFernbus (43%). Dies stellt die realen Marktgegebenheiten insofern auf den Kopf, als dass für MeinFernbus (derzeit ca. 120 Zielstädte im Streckennetz) im Dez. 2013 ein Marktanteil von etwa 40% geschätzt wird, während ADAC Postbus auf etwa 8% kommt (derzeit 24 Zielstädte im Streckennetz). ADAC Postbus und MeinFernbus verfügen in Bezug auf die neun wichtigsten Anbieter im Markt über den größten Anteil an Nutzungserwägungen, d.h. die Perspektiven zur Gewinnung neuer Kunden sind relativ gut.

- Die Neukundengewinnung ist auch von der Stimmung in der Öffentlichkeit abhängig: Weiterhin halten zwei Drittel der mobilen Bevölkerung die Möglichkeit, auf längeren Strecken einen Fernlinienbus nutzen zu können, für einen guten Schritt. Gaben in der ersten Untersuchungswelle (April/Mai 2013) noch 2% der Befragten an, dass sie in den letzten 2 Jahren Fernlinienbusse für Reisen in Deutschland genutzt haben, so hat sich dieser Wert bis Dez. 2013 verdoppelt.

- Das Marktpotenzial der Fernlinienbusse ist trotz der starken Fahrtensteigerung seit Anfang letzten Jahres bei weitem nicht ausgeschöpft. Bezogen auf die letzte getätigte Reise mit einem anderen Verkehrsmittel geben ca. 40% der Befragten an, dass sie sich dabei die Nutzung eines Fernlinienbusses hätten vorstellen können.

- Der Fernlinienbus erreicht eine deutlich bessere Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses (86% top-2-Werte) als andere Verkehrsmittel (z.B. Pkw ca. 59% bzw. Bahn ca. 56%). Dies ist auch Ausdruck des innerhalb der Branche eingesetzten Preiswettbewerbs. Die Kunden nehmen die gesunkenen Preise offenbar sehr stark wahr. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass der Fahrpreis ein wichtiger – aber nicht dominierender – Bestimmungsgrund für die Nutzung des Fernlinienbusses ist.

- Neben dem verstärkten Wettbewerb unter den Anbietern von Busreisen sind auch andere Verkehrsmittel von der einsetzenden Marktdynamik betroffen, allen voran die Deutsche Bahn: Insbesondere Reisende, welche  die Bahn genutzt haben, stehen dem Angebot von Fernlinienbussen offen gegenüber. In der aktuellen Befragungswelle geben etwa 10% der Bahnkunden an, dass sie bei der Reiseentscheidung den Fernlinienbus als Alternative in Erwägung gezogen haben. Dies ist ein klarer Indikator dafür, dass das Fernlinienbus-Reiseangebot auch zu Nachfrageverlagerungen führt.

- Wie die Studienergebnisse zeigen, ist die Marktführerschaft in dem neuen Mobilitätssegment der Fernlinienbusse heiß umkämpft. Zentral für die Anbieter sind nicht nur das bedarfsgerechte Angebot um neue Kunden zu finden, sondern gleichzeitig auch die längerfristige Kundenbindung.

exeo_MobilitätsTRENDS 13 FLB_140129Kurz

 

Zurück

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »