Jetzt zu spannenden Web-Seminaren auf der Woche der Marktforschung 2024 anmelden!
Menü
Mit einer Kundenanalyse Kundenbedürfnisse verstehen. Eine Frau steht vor einem futuristischem Hintergrund.

Wissen: Kundenanalyse

Kundenstruktur verstehen und Erfolg gestalten
Jetzt Experten kontaktieren
Home » Fachwissen » Wissen Customer Feedback » Kundenanalyse

Das Wichtigste im Überblick:

  • Eine Kundenanalyse ist ein essentielles Werkzeug für Unternehmen, um langfristigen Erfolg zu sichern und im Wettbewerbsumfeld erfolgreich zu sein.
  • Die Kundenanalyse trägt dazu bei, eine tiefere Einsicht in die Kundenstruktur, das Kaufverhalten und die Bedürfnisse zu gewinnen.
  • Vorteile: Eine Kundenanalyse ermöglicht gezieltere Angebote, die Steigerung der Kundenzufriedenheit sowie die Verbesserung der Kundenbindung.
  • Eine Kundenanalyse im B2B-Bereich unterscheidet sich in wichtigen Aspekten von einer B2C-Kundenanalyse.

Eine sorgfältige Kundenanalyse ist für Unternehmen von großer Bedeutung, um langfristig wirtschaftlichen Erfolg zu haben und sich im Wettbewerbsumfeld zu behaupten. Sie liefert wichtige Erkenntnisse über bestehende und potenzielle Kundinnen und Kunden und damit Anhaltspunkte für das Entwickeln und Anpassen von Geschäftsstrategien. Was umfasst eine Kundenanalyse und warum sollte sie regelmäßig durchgeführt werden?

Was ist eine Kundenanalyse?

 

Eine Kundenanalyse ist ein strukturierter Prozess, bei dem die – bestehende oder auch zukünftig mögliche – Kundschaft eines Unternehmens und deren Kaufverhalten untersucht wird. Ziel ist ein besseres Verständnis für die Struktur, die Bedürfnisse, das Kaufverhalten sowie spezifische Merkmale der gesetzten Zielgruppe. Anhand der Erkenntnisse aus dieser Analyse können Unternehmen gezieltere Angebote entwickeln, die Kundenbindung verbessern und letztendlich ihre Geschäftsergebnisse optimieren. Die Kundenanalyse ist somit ein unabdingbares Werkzeug für die Aktivitäten sowohl der Marketing- als auch der Vertriebsabteilung. Des Weiteren hilft sie dabei aufzudecken, welche Produkte und Dienstleistungen stark nachgefragt werden, welche unrentabel sind und welche das Portfolio idealerweise noch ergänzen sollten.

Mit Rogator die Zufriedenheit Ihrer Kunden steigern

Mehr erfahren

Warum ist eine Kundenanalyse sinnvoll für ein Unternehmen?

 

Eine Kundenanalyse bietet auf mehreren Ebenen einen unerlässlichen Mehrwert:

  • Kundenstruktur verstehen. Das gezielte Erfassen demografischer Merkmale, des Kaufverhaltens sowie der Interessen und Präferenzen der Kundschaft zeigt deren Struktur auf. Nur wer seine Zielgruppe kennt, kann auch zielgerichtet auf Ansprüche und Wünsche reagieren und bestehende oder neue Ressourcen effektiver einsetzen.
  • Kundenzufriedenheit steigern. Das Verständnis für die Bedürfnisse und die Erwartungen der Kundinnen und Kunden ist gewonnen – nun können Unternehmen gezielt Maßnahmen ergreifen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Dazu gehören eine passgenaue Ansprache, ein abgestimmtes Produktangebot oder auch der Anspruch, die Erwartungen zu übertreffen.
Kundenanalyse für zurfriedene Kunden. Eine Frau lächelt glücklich in die Kamera.
  • Kundenbindung verbessern. Nicht nur ein kurzfristiges positives Einkaufserlebnis ist wichtig, sondern selbstverständlich auch die langfristige Bindung zufriedener Käuferinnen und Käufer. Dabei liegt der Fokus auf für das Unternehmen besonders wertvollen Kundinnen und Kunden mit einem hohen Customer Lifetime Value. Die Erkenntnisse aus der Kundenanalyse münden idealerweise in gezielte Marketingmaßnahmen sowie einen personalisierten Service, um Geschäftsbeziehungen langfristig zu stärken.
  • Umsatz steigern. Ein vertieftes Verständnis des Kaufverhaltens ist nicht nur ein wichtiger Faktor für die langfristige Treue der Kundschaft – es realisiert auch kurzfristig die Identifizierung gezielter Upselling- und Cross-Selling-Möglichkeiten.
  • Wettbewerbsvorteil erlangen. Die Kundenanalyse als Wettbewerbsanalyse verstehen: Wenn Unternehmen ihre Zielgruppe genau kennen, sind sie vielen Konkurrenzunternehmen einen Schritt voraus und können gezielter differenzierte Angebote entwickeln und in den Markt bringen.
Experten kontaktieren

Sind Ihre Kunden begeistert? Lassen Sie mit Rogator Ihren NPS® ermitteln

 

Lassen Sie mit Rogator Ihren NPS® messen und erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse über Ihre Kunden – Rundum-Beratung inklusive. Profitieren Sie mit Rogator von mehr als 20 Jahren Erfahrung sowie gebündelter Fachkompetenz in Customer- und Employee-Feedback.



 

Wie wird eine Kundenanalyse durchgeführt?

 

Auf das Datensammeln folgt die Analyse, auf deren Basis geeignete Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden. Folgende Methoden und Schritte zur Durchführung einer Kundenanalyse haben sich bewährt:
 

Datensammlung:

 

Für die individuellen Fragestellungen relevante Kundendaten werden erfasst. Dazu gehören beispielsweise das Kaufverhalten und weitere Interaktionen mit dem Unternehmen. Dies kann durch interne Datenbanken, Umfragen, Interviews oder durch den Einsatz von Analysetools erfolgen. Wichtige Indikatoren, die hierbei berücksichtigt werden sollten, sind der CRI-Score sowie der CES-Score , welche die Kundenbindung bzw. die Komplexität der Kunden-Interaktion messen.

 

 

 

 

ABC-Kundenanalyse:

 

In dieser übersichtlichen Form der Analyse wird die Kundschaft anhand des Umsatzes, der Rentabilität und anderer Kriterien bewertet – mit dem Ziel, den individuellen Wert für das Unternehmen sichtbar zu machen und den Fokus auf die passgenaue Ansprache der wertvollsten Kundinnen und Kunden zu richten. Die Kategorie A umfasst die Top-Kundinnen und -Kunden mit dem höchsten Wert und dem größten Potenzial. Die Kategorie B enthält die Zielgruppenpersonen mit mittlerem Wert und die Kategorie C solche mit geringerem Wert.

 

 

 

 

Kundensegmentierung:

 

Neben der ABC-Kundenanalyse gibt es noch weitere Formen der Einteilung der Kundschaft in verschiedene Segmente, basierend auf gemeinsamen Merkmalen oder Verhaltensweisen. Dadurch ist die Entwicklung gezielterer Marketingstrategien für jede Zielgruppe einfacher. Der Net Promoter Score  (NPS) spielt dabei eine wichtige Rolle – er misst das Kundenfeedback zur Zufriedenheit und zur Weiterempfehlungsbereitschaft.

 

 

 

Datenanalyse:

 

Die gesammelten Daten werden analysiert, um Muster, Trends und Zusammenhänge zu identifizieren. Statistische Methoden und Tools wie die Clusteranalyse erleichtern es, Erkenntnisse zu gewinnen und Schlussfolgerungen zu ziehen. Die Clusteranalyse identifiziert ähnliche Kundengruppen, um zielgerichtete Marketingstrategien für diese Segmente zu entwickeln.

 

 

 

 

Kontinuierliche Überprüfung und Anpassung:

 

Eine Kundenanalyse ist kein einmaliger, sondern ein fortlaufender Prozess. Werden die relevanten Daten kontinuierlich aktualisiert, kann ein Unternehmen rechtzeitig auf veränderte Marktbedingungen und Kundenbedürfnisse reagieren und so seinen Umsatz langfristig sichern.

 

 

 

 

Implementierung von Maßnahmen:

 

Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Kundenanalyse werden in konkrete Handlungspläne umgesetzt. Eine klare Umsetzungsstrategie ist entscheidend, um die Effektivität der Kundenanalysen in konkreten Verbesserungen für Produkte, Dienstleistungen und Kundeninteraktionen zu verwandeln.

 

 

 

Kundenbindung erhöhen mit Rogator

Mehr erfahren

 

Was ist bei einer Kundenanalyse zu beachten?

 

Bei einer Kundenanalyse gibt es einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen, um tatsächlich aussagekräftige und nützliche Erkenntnisse gewinnen sowie fundierte Entscheidungen treffen zu können.

 

Klare Ziele und Fragestellungen definieren
Im ersten Schritt ist es von hoher Bedeutung, klare Fragestellungen zu definieren, die mit der Kundenanalyse beantwortet werden sollen. Welche Informationen sind tatsächlich notwendig, um die definierten Ziele zu erreichen – Kundenstruktur, Kaufverhalten, Kundenzufriedenheit? Dieser Aspekt darf keinesfalls unterschätzt werden, damit die Ressourcen effizient genutzt und diejenigen Daten erhoben werden, die wirklich nutzbringend sind.

 

Auswahl geeigneter Analysemethoden
Ein weiterer entscheidender Aspekt ist die gezielte Auswahl der geeigneten Methoden, die auf die definierten Ziele und die Art der Daten abgestimmt sein sollten. Eine sinnvolle Herangehensweise ist häufig die Kombination aus qualitativen und quantitativen Methoden, um ein umfassendes Bild zu erhalten – denn schließlich machen nicht nur „harte“ Zahlen eine Käuferperson und ihre Bedürfnisse und Wünsche aus.

 

Konkrete Maßnahmen umsetzen
Nach der Analyse der Ist-Situation ist es selbstverständlich essenziell, die Ergebnisse auch in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Mithilfe der gewonnenen Erkenntnisse können nun Vertriebs- und Marketingstrategien angepasst, maßgeschneiderte Angebote entwickelt und die Bindung der Kundschaft an das Unternehmen verbessert werden.

 

Aktualisierung der Daten
Wie oben schon kurz angesprochen ist es entscheidend, die Kundenanalyse nicht als einmalige und abgeschlossene Aufgabe, sondern als kontinuierlichen Prozess zu betrachten. Kundenbedürfnisse und -verhalten ändern sich im Laufe der Zeit, daher sollten Unternehmen regelmäßig die Daten aktualisieren und die Analyse wiederholen. Die Beobachtung neuer Entwicklungen in der Branche bzw. im Marktumfeld ist ebenfalls von großer Bedeutung. Dabei spielt die Marktforschung eine entscheidende Rolle.

 

 

Eine unterschiedliche Kundenanalyse für B2B und B2C?

 

Der Zweck einer Kundenanalyse im B2B- bzw. im B2C-Geschäft ist derselbe. Inhaltlich ergeben sich allerdings einige wesentliche Abweichungen. Im B2B-Geschäft hat ein einzelner Kunde mehr Gewicht, da es prinzipiell weniger Kunden gibt als im Bereich B2C – dafür aber solche, die für hohe Umsätze sorgen und dem Unternehmen teils über Jahre oder gar Jahrzehnte treu bleiben.

Mit einer Kundenanalyse zu Erfolg: Ein Laptop steht vor einem Haufen mit Goldbarren.

Die Entscheidungswege sind ebenfalls andere: Während im B2C-Geschäft eine einzelne konsumierende Person die Kaufentscheidung fällt – und das häufig subjektiv und weniger vorhersagbar – sind bei Unternehmenskunden oft zahlreiche Ebenen und Personen in eine Kaufentscheidung eingebunden. Emotionale Faktoren spielen in diesem Prozess eine untergeordnete Rolle; das Konsumverhalten kann dank einer fundierten Analyse also gut nachvollziehbar und bis zu einem gewissen Grad sogar vorhersagbar sein.

Bei der B2B-Kundenanalyse werden statt demografischer oder psychografischer Merkmale Unternehmensmerkmale erhoben, wie zum Beispiel die Branche, die Unternehmensgröße und die Anzahl an Mitarbeitenden. Daneben spielen Kaufmerkmale wie Kaufvolumen und -historie sowie das Budget (sofern bekannt) eine wichtige Rolle. Die mögliche zu erhebende Datenmenge wird im Vergleich zum B2C-Geschäft umfangreicher sein, denn die B2B-Kundenbeziehungen werden häufig über einen längeren Zeitraum aufgebaut.

Experten kontaktieren
Johannes Hercher Kontakt

Setzen Sie auf die Expertise von Rogator

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches & kostenloses Beratungsgespräch!



Herausforderungen der Kundenanalyse

 

Bei der Kundenanalyse stehen Unternehmen vor verschiedenen Herausforderungen. Einige der häufigsten davon sind folgende:

 

  • Datenverfügbarkeit: Eine solide Kundenanalyse erfordert qualitativ hochwertige und umfangreiche Daten. Es kann jedoch eine Herausforderung sein, genügend relevante Daten zu sammeln und zu verarbeiten, insbesondere wenn das Unternehmen nicht über geeignete Analysetools oder den Zugang zu umfangreichen Datensätzen verfügt.
  • Datenschutz und -sicherheit: Bei der Kundenanalyse haben Unternehmen mit sensiblen Kundendaten zu tun. Sie müssen daher sicherstellen, dass sie die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten und die Daten ihrer Kundschaft angemessen schützen.
  • Datenqualität: Unternehmen müssen dafür sorgen, dass die Daten, die sie analysieren, präzise, aktuell und relevant sind. Daten von geringer Qualität können zu fehlerhaften Erkenntnissen oder falschen Interpretationen führen – und damit strategische Entscheidungen negativ beeinflussen.
  • Integration unterschiedlicher Datenquellen und Informationsströme: Oftmals verfügen Unternehmen über eine Vielzahl von Daten aus verschiedenen Abteilungen und Quellen, wie beispielsweise Vertrieb, Marketing, Kundenservice und Online-Aktivitäten. Die Herausforderung liegt darin, diese Daten zu kombinieren und eine einheitliche Sicht auf die Kundschaft zu erhalten.

Fazit

 

Eine Kundenanalyse ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, um bestehende und zukünftige Kundinnen und Kunden sowie deren Bedürfnisse besser zu verstehen. Durch die Identifizierung von Kundenstrukturen, Zielgruppenmerkmalen und Kaufverhalten können Unternehmen eine gezieltere Kundenansprache umsetzen und individuellere Angebote entwickeln. Dadurch wird nicht nur die Bindung an das Unternehmen gestärkt, sondern auch der langfristige Unternehmenserfolg gefördert. Mit den richtigen Methoden, Tools und Fachkenntnissen können Unternehmen eine effektive Kundenanalyse durchführen und die Geschäftsstrategien entsprechend ausrichten, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Durch stetige Analysen ist es möglich, schnell auf Marktveränderungen und Trends zu reagieren.

Messen Sie den NPS® mit Rogator! Alle Vorteile kennenlernen!

Mehr erfahren

Expertenwissen

Kundenanalyse als Erfolgsgarantie: Ein Mann hält seine Hand offen und es schwebt eine Textwolke

Lernen Sie mit Rogator Ihre Kunden besser kennen

Gewinnen Sie wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Kunden und Kundinnen durch unsere umfassenden Kundenbefragungen. Lernen Sie Ihre Kundschaft zu verstehen und treffen Sie fundierte Entscheidungen, um den langfristigen, wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern. Kontaktieren Sie unsere Experten und lassen Sie sich beraten!

Jetzt Experten kontaktieren
Roter E-Mail Button.

Expertenwissen, direkt in Ihren Posteingang

Anna Eder

Spannende Branchen-News, Expertenwissen, Web-Seminare und mehr. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich kostenfrei zu unserem Newsletter an.

Newsletter Neu
Bestätigung

Häufige Fragen zur Kundenanalyse

Kontakt Software

Sie haben Fragen zu unserer Software? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

Kontakt — Software
Name
Name
Vorname
Nachname
Bestätigung
Kontakt Customer Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

Kontakt — Customer Feedback
Name
Name
Vorname
Nachname
Bestätigung
Kontakt Employee Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

Kontakt — Employee Feedback
Name
Name
Vorname
Nachname
Bestätigung
Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und/oder Dienstleistungen? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

Kontakt — Allgemein
Name
Name
Vorname
Nachname
Bestätigung
Sprechen Sie uns an!
Tel. 0911 / 8100 550