Menü

Wie unterscheiden sich qualitative von quantitativen Social-Media-Studien?

19.04.2021
Tippen am Handy

Besonders in Krisenzeiten, in denen persönliche Begegnungen mit Kundinnen und Kunden erschwert sind, aber auch unabhängig davon gewinnt das Social Web immer mehr an Bedeutung. Gemeint sind damit soziale Medien jeglicher Art, von klassischen Foren und Blogs bis hin zu neueren Netzwerken wie Facebook oder Instagram. Selbstverständlich möchten Unternehmen Bescheid wissen, wie dort über sie kommuniziert wird, und führen infolgedessen Social-Media-Studien durch. Diese gibt es in zwei verschiedenen Formen: Qualitativ und quantitativ. Wir erläutern im folgenden Beitrag die Unterschiede.

 

 

Qualitative Social-Media-Studien

 

Bei einer qualitativen Herangehensweise werden nicht möglichst viele, sondern möglichst aussagekräftige und detailgenaue Daten komplett analysiert. Beispielsweise wird ein bestimmter Diskussionsstrang in einem wichtigen Forum interpretiert, ein sog. Thread. Auch Bewertungs- oder Frage- und Antwort-Portale eignen sich als Input für qualitative Social-Media-Studien. Der Fokus liegt auf der Interpretation und dem Aufzeigen der latenten Sinnstrukturen.

 

 

Quantitative Social-Media-Studien

 

Bei quantitativen Erhebungen wird hingegen auf konkrete Zahlen mittels einer Gesamterhebung bzw. einer repräsentativen Stichprobe abgezielt – es wird also das gesamte Forum gescannt, aber in der Regel nur diejenigen Beiträge berücksichtigt, die ein spezifisches Thema behandeln bzw. die bestimmte Suchbegriffe enthalten. Mithilfe eines einheitlichen Klassifikationsschemas zur Auswertung und konstanter Suchterme ist es möglich, repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

 

 

Auswahl der passenden Methode

 

Die Wahl des Ansatzes hängt nicht zuletzt von Budget und Ressourcen ab. Allerdings sollte stets die Frage handlungsleitend sein, welcher Erkenntnisgewinn gewünscht ist. Interessanterweise werden beim Social-Media Monitoring qualitative und quantitative Methoden häufig additiv eingesetzt.

 

Quantitative Social-Media-Studien haben üblicherweise einen deskriptiven oder schlussfolgernden Charakter und werden daher beispielsweise für Social-Media-Resonanzmessungen oder Image-Analysen eingesetzt. Mögliche Auffälligkeiten in diesen Studien können im Nachgang qualitativ gut untersucht werden, ebenso sind auch qualitative Vorstudien denkbar, um festzustellen, in welchen Themenbereichen sich eine quantitative Auswertung lohnen könnte.

 

Daher ist es vor der Auswahl einer Methodik wichtig, das Ziel und den gewünschten Erkenntnisgewinn der Social-Media-Studie genau zu definieren.

 

 

Automatisierte Auswertung per Textanalyse-Software

 

Eines gilt jedoch für beide Erhebungsarten: Eine Social-Media-Studie enthält immer viele Texte und Kommentare, die es auszuwerten gilt. Mithilfe einer Textanalyse-Software lässt sich dabei der manuelle Aufwand stark reduzieren. Rogator bietet hierfür die Software RogTCS , die mithilfe computerlinguistischer Verfahren Texte in allen europäischen Sprachen analysiert und clustert. Sie eignet sich daher sowohl für qualitative als auch für quantitative Social-Media-Studien gleichermaßen.

 

 

Fazit

 

Ob es nun um Trend- oder Wettbewerbsbeobachtung geht, um die Vermeidung von Shitstorms oder die Messung eines Kampagnen-Erfolgs – während die Ziele von Social-Media Monitoring vielfältig sind, sind es vor allem zwei Methoden, die zu diesem Zweck eingesetzt und häufig auch kombiniert werden: Qualitative und quantitative Social-Media-Studien. Bei qualitativen Erhebungen geht es darum, tiefergehende Fragestellungen in ihrem Kontext zu beantworten. Hingegen liegt bei quantitativen Social-Media-Studien der Schwerpunkt darauf, zentrale Muster mithilfe von quantifizierenden Aussagen aufzuzeigen. Da sich die Methoden gut ergänzen können, werden sie häufig gemeinsam eingesetzt.

 

 

Folgende Blogbeiträge könnten für Sie auch interessant sein:

Sie möchten eine Social-Media-Studie durchführen?

Gerne beraten wir Sie zum Thema Studien und zur Software RogTCS und stehen Ihnen auf Wunsch während des gesamten Projekts mit unseren Software-Lösungen und unserem Know-How zur Seite - egal, für welche Methode Sie sich entscheiden möchten.

Jetzt kostenlos informieren
Kontakt Software

Sie haben Fragen zu unserer Software? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Customer Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt Employee Feedback

Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und/oder Dienstleistungen? Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Software

Innovative Software für Ihre Befragungen

Beratung

Ein starkes Team kümmert sich um Ihre Anliegen

Kundenfokus

Unsere Lösungen sind flexibel und kundenorientiert

*Pflichtfelder
Sprechen Sie uns an!
Tel. 0911 / 8100 550