Die Conjoint Analyse

Wo wird sie erfolgreich eingesetzt?

Bereits in den 1970er Jahren als Instrument in der Marktforschung eingeführt, dient die Conjoint Analyse, oder auch Conjoint Measurement, der Entwicklung optimaler, an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichteter Produkte. In den letzten Jahren hat sich die Conjoint Analyse auch zu einer beliebten Methode in der Online-Marktforschung entwickelt. Sie zeigt auf, welche Kombinationen von Eigenschaften ein Produkt oder eine Dienstleistung haben muss, um den größten Kundennutzen zu erzielen und damit die größte Kaufmotivation auszulösen.
Sowohl in gesättigten als auch in neuen Märkten lassen sich mit Hilfe der Conjoint Analyse Produktkonzepte optimieren und exakt auf die Bedürfnisse der Konsumenten, sei es in Privathaushalten oder Unternehmen, abstimmen. Sie hat den Vorteil, sehr realitätsnah zu sein, da die Kunden die Produkte und Leistungen in ihrer Gesamtheit bewerten müssen. Eine solche Bewertung entspricht einer realen Kaufentscheidung, in der alternative Angebote gegeneinander abgewogen werden. Bei der Conjoint Analyse gibt es zwei wesentliche Varianten: die Choice-Based-Conjoint Analyse und die Adaptive Conjoint Analyse.

Einsatzgebiete der Conjoint-Analyse:

Die Conjoint Analyse

Choice-Based (CBC) oder Adaptive Conjoint Analyse (ACA)?

Im praktischen Einsatz müssen vor allem zwei Verfahren der Conjoint Analyse unterschieden werden: Die Choice-Based-Conjoint Analyse (CBC) und die Adaptive-Conjoint Analyse (ACA). Jedes der beiden Verfahren weist dabei charakteristische Stärken und Schwächen auf. Je nach Anforderung und Erkenntnisinteresse der Auftraggeber wählen wir das jeweils für den Anwendungsfall beste Verfahren aus. Rogator setzt die für Sie optimale Conjoint Lösung um und liefert dadurch genau die Informationen, die Sie benötigen um Ihr Produkt bestmöglich im Markt zu positionieren. Wir freuen uns auf ein ausführliches Gespräch mit Ihnen.

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »