Was macht einen guten Fragebogen aus?

Guter Fragebogen Marktforschung

 

Was sind die Basics?

Mit jedem Fragebogen wird ein Ziel verfolgt. Auch wenn es dank moderner Softwarelösungen immer schneller und einfacher ist, einen Fragebogen auf die Schnelle zu verfassen und diesen in den Umlauf zu bringen, ist es wichtig, das Ziel der Befragung im Blick zu behalten. Außerdem müssen die Güte-Kriterien wie Objektivität, Reliabilität und Validität gewährleistet sein. Es nützt nichts, wenn die Teilnehmer von der Befragung begeistert sind, aber die Umfrage keine verwertbaren Ergebnisse hervorbringt.

Was macht einen Fragebogen einzigartig?

Jeder Fragebogen hat eine Imagewirkung. Ist er schlecht designt oder funktioniert er nicht in allen Browsern, wirft das ein schlechtes Bild auf das gesamte Unternehmen. Umgekehrt kann eine gut durchdachte und nutzerfreundliche gestaltete Befragung das positive Image eines Unternehmens weiter verbessern und die Kundenbindung erhöhen.

Kürze des Fragebogens


Eine wichtige Rolle, wenn es um die Nutzerfreundlichkeit geht, spielt die Länge des Fragebogens – oder besser: die Kürze. In Zeiten von ständiger Erreichbarkeit und hohem Informationsangebot nehmen sich nur wenige Menschen eine halbe Stunde Zeit für eine Umfrage. Selbst wenn Umfrageteilnehmer motiviert starten, kann schnell ein Gefühl der Langeweile oder Zeitnot einsetzen, so dass die Umfrage abgebrochen wird. Es ist daher sinnvoll, sich im Fragebogen auf die wichtigsten Fragen zu beschränken. Außerdem kann es helfen, im Einleitungstext kurz anzukündigen, wie lange die Beantwortung des Fragebogens dauern wird.

Motivation der Teilnehmer

Motivierte Teilnehmer sind wichtig – sie brechen weniger oft ab und geben bei Freifeldern ausführlichere Antworten. Es gibt viele verschiedene Wege, diese Motivation aufzubauen. Eine beliebte Methode ist die Verknüpfung mit einem Gewinnspiel. Das ist in der Online-Marktforschung relativ einfach umzusetzen, weil man nach dem eigentlichen Fragebogen noch ein optionales Kontaktfeld einfügen kann, das in der Auswertung aber unabhängig von den regulären Antworten läuft. Damit bleibt die Anonymität gewahrt.

Eine weitere Methode besteht darin, die Kunden intrinsisch zu motivieren. Je nach Produkt kann es für die Umfrageteilnehmer motivierend sein zu wissen, dass sie tatsächlich Einfluss auf neue Produkte oder Vertriebswege haben. Hier ist der Aufbau von Vertrauen ein wichtiger Bestandteil. Die Kunden müssen überzeugt werden, dass ihre Antworten ernst genommen und mit entsprechender Sorgfalt behandelt werden.  

Allen Arten gemeinsam ist, dass der potenzielle Umfrageteilnehmer ehrlich informiert und respektvoll behandelt wird. Die prognostizierte Dauer an der Teilnahme sollte beispielsweise dem Praxistest standhalten, außerdem ist ein Test auf verschiedenen Devices, um technische Schwierigkeiten auszuschließen, unerlässlich.

Auf die Zielgruppe eingehen


Das Thema muss für die Befragten passen. Das klingt im ersten Moment simpel, ist aber ein entscheidender Punkt. Ein Fragebogen mit Fragen zum Online-Kauf macht nur dann Sinn, wenn tatsächlich ein Kauf erfolgt ist. Wenn ein Nutzer zu allen Produkten eines Shops befragt wird, führt das bei einem breiten Sortiment schnell zur Überforderung. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, zu prüfen, wem die Befragung ausgespielt wird und ob die Fragen für diese Person Sinn ergeben.

Moderne Methoden verwenden

In der Online-Marktforschung gibt es glücklicherweise immer wieder neue technische Tools, die die Beantwortung von Umfragen unkompliziert ermöglichen. Dieses Spektrum sollte auch ausgeschöpft werden, da heutige Nutzer hohen Komfort gewohnt sind und wenig Geduld bei technischen Hürden aufweisen.

Fazit: Eine gute Erfahrung schaffen

Es geht insgesamt also darum, eine gute Erfahrung für die Befragten zu schaffen: Einen informativen Einstieg, der zur Teilnahme motiviert, gefolgt von einem Fragebogen, dessen Fragen eindeutig und ohne technische Probleme zu beantworten sind. Gerade bei intrinsisch motivierten Teilnehmern geht es darum, ihre Anfangsmotivation während der Beantwortung der Fragen weiter zu fördern. Das kann mit einem guten Fragebogen hervorragend gelingen. Denn sofern sie keine Steine in den Weg gelegt bekommen, sind viele Menschen gern bereit, ein Unternehmen mit ihrer Meinung zu unterstützen.

Sie planen eine Kundenbefragung?

Wir unterstützen Sie gerne bereits bei der Konzeption eines motivierenden Fragebogens und während des gesamten Befragungsprojekts!

Jetzt klicken & Kontakt aufnehmen!

Zurück

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »