Home » Erhebungsmethoden » Paper-Pencil-Befragung

Die Paper-Pencil-Befragung

Was ist eine Paper-Pencil-Befragung

Paper Pencil Befragung Gross 2

Die Paper-Pencil-Befragung ist die wohl klassischste Erhebungsmethode in der Markt- und Mitarbeiterforschung Befragungsteilnehmer erhalten einen Papierfragebogen, welchen sie befüllen und der anschließend digital erfasst wird. Kurzum: Zettel und Stift sind das klassische Pendant zur Online-Befragung.

 

Ihre Kunden / Mitarbeiter sind online nicht gut erreichbar, weil sie beispielsweise nicht am PC arbeiten oder weil sie tendenziell lieber offline unterwegs sind? Kein Problem – auch bei schwer erreichbaren Zielgruppen ist die Rogator AG der verlässliche Partner für Ihre Befragungsprojekte.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Gründe für eine Paper-Pencil-Befragung

 

Die Vorteile einer Online-Befragung  kommen nur dann zum Tragen, wenn Sie Ihre Zielgruppe über diesen Kommunikationsweg erreichen. Eine Paper-Pencil-Befragung ergibt beispielsweise dann Sinn, wenn …

  • Ihre Zielgruppe aufgrund des Berufsbildes nicht regelmäßig oder garkeinen Zugriff auf das E-Mail-Postfach hat (z.B. Tätigkeit in der Produktion)
  • Ihre Zielgruppe aufgrund persönlicher Präferenzen lieber Zettel und Stift zur Hand nimmt (z.B. bei der Befragung älterer Zielgruppen)

Grundsätzlich ist die Online-Befragung die kostengünstigste und komfortabelste Methode Ihre Zielgruppe zu befragen. Um aber möglichst alle Kunden / Mitarbeiter zu erreichen, sollten die Verhaltens- und Präferenzmuster der individuellen Zielgruppe Berücksichtigung finden.

Paper Pencil Befragung Gross

Ablauf einer Paper-Pencil-Befragung

Für die Durchführung einer Paper-Pencil-Befragung hat sich folgendes Vorgehen etabliert:

 

  1. Inhaltliche Fragebogenkonzeption: Gemeinsam mit allen Prozessbeteiligten wird ein Fragebogen konzipiert, welcher die Befragungsziele abdeckt und komfortabel zu beantworten ist.
  2. Erstellung der Fragebogendruckvorlage: Der fertige Fragebogen wird an das vom Kunden gewünschte Layout angepasst und als Druckvorlage zur Verfügung gestellt.
  3. Konzeption des Einladungsschreibens: Um zur Teilnahme zu motivieren, wird ein Anschreiben abgestimmt, das neben einer motivierenden Ansprache auch der CI / CD des Unternehmens entspricht.
  4. Druck: Der Druck des Anschreibens und des Fragebogens kann intern vorgenommen werden oder durch einen entsprechenden Dienstleister. Sollen Rückantworten per Post zugesendet werden, wird auch ein Antwort-Kuvert benötigt. Ansonsten können die Antworten auch in einer Wahlurne gesammelt und zurückgesendet werden.
  5. Feldphase: Innerhalb einer bestimmten Frist können die Fragebögen ausgefüllt und gesammelt werden.
  6. Auswertung: Die Fragebögen werden händisch erfasst und so digitalisiert. Anschließend werden die Ergebnisse entsprechend der Vorgabe des Auftraggebers ausgewertet bzw. intern aufbereitet.

 

Gerne sind wir Ihr Partner für Ihre Paper-Pencil-Befragung!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Vorteile bei der Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister

  • Professionelle Auswertung

    Durch einen zuverlässigen Partner mit langjähriger Erfahrung mit neutralem Blick auf das Projekt

  • Entlastung der ausführenden Abteilungen

    Durch Beauftragung eines externen Dienstleisters können intern Ressourcen geschont werden

  • Anonymität & Datenschutz

    Gesetze, Auflagen aus Verbänden und interne Regelungen garantieren zu jeder Zeit größtmöglichen Datenschutz

Paper-Pencil-Umfrage planen?

Jetzt Kontakt aufnehmen!