Was ist eine Exit-Befragung?

Exit Befragungen

Eine Exit-Befragung oder auch Kündiger-Befragung ist eine Befragung der Mitarbeiter, die selbst gekündigt haben und kurz vor dem Ausscheiden aus dem Unternehmen stehen. Dabei soll diese Umfrage nicht das Ziel haben, den Mitarbeiter von seiner Kündigung abzubringen, sondern sie dient vielmehr dazu, die berufliche Trennung professionell und positiv zu gestalten und dabei noch einen Informationsgewinn für das Unternehmen zu erzielen.

 

Einer Ihrer Mitarbeiter hat gekündigt? Um zukünftig zu verhindern, dass Ihnen wichtige Fachkräfte verloren gehen, sollten Sie sich mit den Gründen des Weggangs beschäftigen, um nötige Veränderungen herbeiführen zu können. Gerne führen wir mit Ihnen eine Befragung zu diesem Thema durch.

Jetzt Kontakt aufnehmen!
Gruende Exit Befragungen

Kündiger befragen?

Weshalb Sie Exit-Befragungen durchführen sollten

Mit dem Abgang von Mitarbeitern verliert ein Unternehmen in der Regel auch Know-How. Für die Suche und Einstellung eines neuen, passenden Mitarbeiters fallen zusätzlich noch Kosten und Zeitaufwand an. Für das Unternehmen ist es also meist erstrebenswert, Mitarbeiter so lange wie möglich zu halten. Der erste Schritt zur Erreichung dieses Zieles ist es, die Beweggründe der Kündiger zu kennen. Diese lassen sich am einfachsten und effektivsten mittels einer Austritts-Befragung ermitteln.

 

Der Fachkräftemangel hat uns längst erreicht. Stellen Sie sich selbst die Frage: Ist es nicht besser, Verbesserungen anzustreben, als wichtige Know-How-Träger zur Konkurrenz ziehen zu lassen? Indem Sie Ihre Kündiger befragen, können Sie künftig noch gezielter auf Ihre Mitarbeiter und deren Bedürfnisse eingehen.

Was sollte in einer Exit-Befragung abgefragt werden?

  • Aufdecken der Beweggründe
    Die Gründe für ein Ausscheiden aus dem Unternehmen können vielfältig sein. Interessant für das Unternehmen ist es dabei in erster Linie, wenn diese mit der Arbeit und den Arbeitsbedingungen zu tun haben. Diese und weitere Kündigungsgründe lohnen einer tieferen Betrachtung, da hier Verbesserungsmöglichkeiten erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung der bestehenden Belegschaft abgeleitet werden können.
  • Stärken erkennen
    Eine Exit-Befragung sollte nicht nur die negativen Seiten des Arbeitsverhältnisses aufdecken, sondern auch die positiven thematisieren, also die Stärken des Arbeitgebers. Diese Faktoren der Mitarbeiterbindung kann das Unternehmen vertiefen und insbesondere bei Rekrutierung neuer Mitarbeiter in den Vordergrund stellen.
  • Chance der Rückkehr
    Nicht selten entscheiden sich Mitarbeiter dafür, sich erneut beim ehemaligen Arbeitgeber zu bewerben. Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist, ob der Mitarbeiter grundsätzlich zufrieden war und mit einem guten Gefühl aus dem Unternehmen verabschiedet wurde. Eine Exit-Befragung kann dieses positive Gefühl unterstützen.
  • Einblick in den Wettbewerb
    Die Kündigung eines Mitarbeiters geht in der Regel mit dem Wechsel zu einem neuen Arbeitgeber und einem vermeintlich attraktiveren Arbeitsplatz einher. Zu eruieren, wieso diese neue Stelle nun attraktiver für den Mitarbeiter scheint, kann ebenfalls Bestandteil einer Exit-Befragung sein. Nicht jedes Angebot der Konkurrenz muss oder kann übertroffen werden, dennoch ermöglicht dieses Wissen eine Einordnung der eigenen Arbeitgeberattraktivität im Wettbewerbsumfeld.

 

Wie werden Exit-Befragungen durchgeführt?

Wir begleiten Sie bei Ihrer Mitarbeiterbefragung

Jetzt Kontakt aufnehmen