Mitarbeitermonitor

Was versteht man eigentlich darunter?

Mitarbeitermonitor

Der Mitarbeitermonitor ist eine von Rogator entwickelte Systematik zur Durchführung von Mitarbeiterbefragungen. Letztlich geht es darum

  • einen Fragenkatalog mit den gewünschten Themen für die Mitarbeiterbefragung
  • ein passendes Erhebungsprinzip (Items? Skalen?)
  • und eine Auswertungsmechanik (Ergebnisdarstellung, Indexberechnungen, Analysen)

so zu kombinieren, dass es für das jeweilige Unternehmen stimmig ist.

 

Rogator greift auf Erfahrungswerte und Erkenntnisse aus Hunderten von Projekten (national wie international) zurück. Gerne sind wir Ihr Partner für Ihr Befragungsprojekt.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rogator Fragenkataloge

 

Rogator führt bereits seit über 15 Jahren erfolgreich Mitarbeiterbefragungen durch. Im Verlauf dieser Zeit konnten viele Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche Fragen funktionieren, welche verstanden werden und welche in aller Regel – abhängig von den Befragungszielen – einen Erkenntnisgewinn für den Auftraggeber bringen. Die gesammelten Erkenntnisse fließen kontinuierlich in die Entwicklung unserer Fragenkataloge zu verschiedenen Mitarbeiterthemen ein.

 

Die am häufigsten im Rahmen von klassischen Mitarbeiterbefragungen berücksichtigten Befragungsthemen sind:

  • Gesamtzufriedenheit
  • Motivation / Identifikation
  • Information / Kommunikation
  • Zusammenarbeit / Kollegen
  • Aufgaben / Tätigkeiten
  • Arbeitsbedingungen
  • Persönliche Entwicklung / Vergütung
  • Direkter Vorgesetzter / Führungsverhalten
  • Unternehmensstrategie / Geschäftsführung
  • Verbesserungen für das Unternehmen / Kundenfokus
  • Betriebsklima
  • etc.

Zu jedem dieser und zu weiteren Themen bestehen Kataloge mit erprobten Fragen in Item-Form. Unter Verwendung dieser Kataloge kann für jeden Auftraggeber in Absprache mit diesem ein optimaler Fragebogen zusammengestellt werden. Im Bedarfsfall können auch Fragen ergänzt werden, die eventuell nicht in unseren Katalogen enthalten sind.

Mitarbeitermonitor Erhebungsprinzip A

Erhebungsprinzip festlegen

Steht erst einmal fest, welche Themengebiete in der Mitarbeiterbefragung betrachtet werden sollen, gilt es zu klären, anhand welcher Skalen die Mitarbeiter diese bewerten sollen. Es haben sich zwei unterschiedliche Messmodelle bewährt:

 

Mitarbeitermonitor A

Beim Mitarbeitermonitor A wird zu jedem Item nur eine Einstufung auf einer einzigen Skala vorgenommen (in der Regel Ausmaß der Zustimmung, das Ausmaß der Erfüllung oder die persönliche Zufriedenheit). Dieses Prinzip reicht aus, um ein generelles Meinungsbild zu erfassen. Über bestimmte Rechenverfahren können anschließend in den Daten verborgene Zusammenhänge ermittelt werden, die eine Priorisierung der Dimensionen gestatten.

 

Mitarbeitermonitor B

Der Mitarbeitermonitor B ist ausführlicher und verwendet bei (fast) allen Items nicht eine, sondern zwei Einstufungen. Neben der Erhebung der Ist-Situation (wie beim vorherigen Prinzip) wird nun noch die Frage nach der Wichtigkeit gestellt und somit die Soll-Situation ermittelt. Auf diese Weise kann direkt empirisch abgeleitet werden, welche Aspekte der Arbeitssituation aus Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders bedeutend sind und an welchen Stellen möglicherweise Abweichungen der Ist- von der Soll-Situation auftreten. Es handelt sich somit um eine zwar aufwendigere, dafür aber exaktere Messung.

Mitarbeiterbefragung durchführen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Auswertungsmechanik

Gleichgültig, ob das Prinzip Mitarbeitermonitor A oder B zum Einsatz kommt: Entscheidend für den Erfolg einer Mitarbeiterbefragung ist, dass die Ergebnisse transparent und strukturiert kommuniziert werden können. Hierzu bieten wir Ihnen unsere bewährten Auswertungsmechaniken an, die Informationen differenziert, aber leicht verständlich auf verschiedenen Aggregationsebenen darstellen können. Wir verwenden dabei in der Regel ein einheitliches Kennzahlen-Modell mit Index-Werten, das sich von der untersten Team-Ebene bis auf den globalen Maßstab sinnvoll implementieren lässt. Auf diese Weise entsteht ein detailreiches Unternehmensbild auf allen Ebenen der Organisation.

Zusätzlich lassen sich durch Verrechnung der gestellten Fragen aus verschiedenen Dimensionen weitere Variablen herleiten, beispielsweise zum Commitment bzw. Engagement der Mitarbeiter.

Screenshot Beispiel Mitarbeitermonitor

Wie sieht eine Befragung zum Thema Mitarbeitermonitor aus?

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um eine Demo-Umfrage zu starten. Hierbei handelt es sich jedoch nur um ein einfaches Beispiel mit wenigen Fragen. Wir gestalten Ihre Befragung – inhaltlich und optisch – genau nach Ihren Bedürfnissen.

Jetzt Demo-Umfrage starten
Axel Theobald 2

Meistern Sie mit uns die Herausforderung Mitarbeiterbefragung

Wir betreuen Sie während des gesamten Projekts, analysieren Ihre Bedarfe, setzen die Erhebung kompetent um und liefern anwendungsorientierte Ergebnisse.

Jetzt Kontakt aufnehmen