Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage – Themen

Die meisten Mitarbeiterbefragungen zielen darauf ab, die Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation  zu steigern. Viele Personalverantwortliche fragen sich, wo sie bei der Konzeption des Fragebogens überhaupt anfangen sollen und welche Themen sich für die Befragung eignen. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen in diesem Beitrag diejenigen Einflussfaktoren vor, die Sie in einer Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage thematisieren können. Wir gehen darauf ein, welche Themen laut den Studien der Fachzeitschrift planung & analyse häufig von großen Unternehmen aufgegriffen werden und welches Instrument sich für Online-Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit eignet.

 

Wichtige Themen einer Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage

Führung, Führungskraft, Leadership

Fast in jeder Mitarbeiterbefragung werden Fragen bezüglich der Führungskraft und des Führungsverhaltens gestellt. Wichtige Themen sind dabei Kommunikation und Wertschätzung. Zur umfassenden Bewertung von Führungskräften empfehlen wir die spezielle Befragungsmethode des 360° Feedbacks, die sich weltweit bewährt hat. Hierbei wird die Führungskraft von Angestellten, Kollegen sowie Vorgesetzten bewertet und gibt zudem eine Selbsteinschätzung ab.

Aufgaben, Tätigkeit, Arbeitsbedingungen, Entgelt

Die Attraktivität eines Arbeitsplatzes hängt im Wesentlichen von den Aufgaben und Arbeitsbedingungen ab. Darum greifen zahlreiche Mitarbeiterbefragungen diese Faktoren auf. Erfahren Sie, ob sich der Mitarbeiter eher unter- oder überfordert fühlt oder ob er mit seiner Tätigkeit zufrieden ist. Fragen Sie beispielsweise nach der Stresswahrnehmung und der Work-Life-Balance. Ein weiteres oft behandeltes Thema ist die Zufriedenheit mit dem Entgelt.

Weiterbildung, Personalentwicklung

Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeiter mit ihren Entwicklungsmöglichkeiten? Nutzen Sie die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiterbefragung für die Personalentwicklung Ihrer Mitarbeiter. Von Weiterbildungen profitieren Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen, daher lohnt es sich, die Mitarbeiter direkt nach Weiterbildungswünschen zu fragen. Damit stärken Sie die Bindung Ihrer Mitarbeiter an das Unternehmen.

Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb und zwischen Abteilungen/Teams

Wo unterschiedliche Menschen und Interessen zusammenkommen, entstehen oftmals Kommunikationsschwierigkeiten. Dies gilt für das berufliche Umfeld ebenso wie für das private. In einer Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage können Sie erfahren, in welchen Abteilungen Handlungsbedarf besteht und warum. Durch interne Benchmarks stellen Sie zum Beispiel fest, welche Organisations­einheit eine Schulung, zum Beispiel zur Teambildung, benötigt und welche als Vorbild dienen kann.

Veränderungsprozesse im Unternehmen

Häufig lohnt es sich, die Mitarbeiter nach Ihrer Zufriedenheit mit Veränderungsprozessen im Unternehmen zu befragen. Ihre Mitarbeiter werden es auf jeden Fall zu schätzen wissen, dass sie um ihre Meinung gebeten werden. Sie können Befragungen vor, während und nach dem „Chance-Management“ durchführen. Bereits kleine Maßnahmen, die Sie aus der Befragung ableiten, können einen großen Effekt haben. Lesen Sie ein Beispiel in unserer Mitarbeiterbefragung Case Study.

 

Welche Themen werden am häufigsten von Unternehmen aufgegriffen?

Eine Studie der planung&analyse, der renommierten Zeitschrift für Marktforschung und Marketing, bei der 820 Unternehmen befragt wurde, hat den Einsatz von Mitarbeiterbefragungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Laut Studie wurden folgende Themen von den meisten Unternehmen aufgegriffen.

Themen/Prozent der teilnehmenden Unternehmen

  • Führung, Leadership (98%)
  • Information und Kommunikation (97%)
  • berufliche Weiterbildung (92%)
  • Kollegen, Team (88%)
  • Arbeitsbedingungen (87%)
  • Ziele, Aufgaben, Arbeitstätigkeit (81%)

Quelle: HOSSIEP, Rüdiger, FRIEG Philip: Der Einsatz von Mitarbeiterbefragungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz“, URL: www.testentwicklung.de/mam/hossiep_frieg_der_einsatz_von_mitarbeiterbefragungen.pdf, Stand: 16.03.2015, S. 7.

 

Expertentipp: Fragen Sie bei Ihrer Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage nicht nur nach der Zufriedenheit mit dem jeweiligen Themenpunkten, sondern auch nach der Wichtigkeit. Nur so können Sie Ihre Maßnahmen gewichten.

 

Mitarbeiterbefragung Umfrage mit dem Mitarbeitermonitor der Rogator AG

Die Rogator AG hat ein komfortables Instrument entwickelt, um mit einer Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage die Mitarbeiterzufriedenheit zu messen und wirksame Kennzahlen abzuleiten: den Mitarbeitermonitor. Mit diesem können Sie genau die Themen abfragen, die einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter haben. Darüber hinaus erfahren Sie die Dringlichkeit von Maßnahmen, indem Sie nicht nur die Ist-Situation, sondern auch die Erwartungen und Bedürfnisse der Mitarbeiter (Soll-Situation) abfragen und beides gegeneinander abgleichen. So entstehen gewichtete Zufriedenheitswerte, die eine klare Priorisierung von Handlungsbedarfen ermöglichen.

Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage

Die Ergebnisgrafik zeigt eindeutig Handlungsbedarf beim Thema: „Die Arbeitsatmosphäre ist von gegenseitiger Wertschätzung geprägt“. Hier ist die Erfüllung eher niedrig, die Wichtigkeit jedoch hoch. Der Personalverantwortliche sollte folglich Maßnahmen treffen, um die gegenseitige Anerkennung und die Arbeitsatmosphäre zu verbessern.

Mitarbeiterzufriedenheit Umfrage – unser Service

Erfahren Sie mehr über den Rogator Mitarbeitermonitor oder fordern Sie gleich einen kostenfreien Testzugang an.

Mehr Infos

Zurück

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »