Gute Gründe für eine Mitarbeiterbefragung?

Mitarbeiterbefragung

Ressourcenmangel

Die Gründe, eine Mitarbeiterbefragung NICHT durchzuführen sind zahlreich – zumindest aus Sicht derer, die die Kosten tragen. Von Zeitmangel, über Budgetknappheit bis hin zu „was soll uns das bringen – passt doch alles“ ist alles dabei.

Nachfolgend einige Gründe, die für eine Mitarbeiterbefragung sprechen und helfen können, die Kritiker aus der Reserve zu locken

1. Ihre Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Gut!

Ohne Mitarbeiter gäbe es Ihr Unternehmen nicht. Ihre Produkte und Dienstleistungen mögen noch so innovativ und performant sein – wenn sie niemand an den Mann bringt, verstauben sie in diversen Schubladen. Ebenso wie Sie Geld in die Instandhaltung Ihrer Büroräume investieren, sollten Sie regelmäßig die Gemütslage Ihrer Mitarbeiter „warten“. Die Stimme der Mitarbeiter ist entscheidend für die Zukunft des Unternehmens: Sind meine Leute mit an Bord oder bin ich allein auf hoher See? Eine Mitarbeiterbefragung kann die Mitarbeiterbindung und das Mitarbeiterengagement messen und gibt Antwort auf genau diese Frage.

2. Wachstum und Veränderung ist Teil jedes erfolgreichen Unternehmens

Wachstum und Veränderung sind nicht immer schmerzfrei – aber überlebensnotwendig. Eine Mitarbeiterbefragung bietet Ihnen aus der Vogelperspektive die Sicht auf den Ist-Zustand Ihres Unternehmens und liefert damit einen fundierten Anhaltspunkt dafür, wo Veränderungen und Wachstum notwendig sind. Um am Markt bestehen zu können und dem Fachkräftemangel entgegenzusteuern, ist es wichtig, den Status Quo immer wieder zu hinterfragen. Ein wichtiges Ziel der Unternehmensentwicklung sollte stets sein, die Mitarbeiterbindung und das Engagement hochzuhalten, um Fach- und Führungskräfte langfristig zu halten. Eine Mitarbeiterbefragung kann genau hier ansetzen.

3. Sie sind nicht der einzige Arbeitgeber der Welt

Wenn es um Ihre Mitarbeiterbindung geht, ist es essentiell, sich mit anderen Unternehmen zu vergleichen. Es ist gängig, dass im Rahmen von Mitarbeiterbefragungen Benchmarks aus der Branche herangezogen werden, um aufzuzeigen, wo das eigene Unternehmen im Vergleich steht. Große Abweichungen nach unten sollten automatisch zur Frage führen: „Was machen andere anders und/oder besser?“

4. Die Zukunft beginnt jetzt

Gute Mitarbeiterbefragungen sind so konzipiert, dass sich eindeutige Handlungsempfehlungen aus den Ergebnissen stricken lassen. Sie zeigen auf, wie motiviert die Mitarbeiter sind und wie verbunden sie sich dem Unternehmen fühlen. Des Weiteren können die entscheidenden Kriterien, aus welchen ein hohes Engagement und eine starke Bindung entstehen, ausfindig gemacht werden. Damit liefert die Kundenbefragung datenbasierte Anhaltspunkte für strategische Entscheidungen im Rahmen der Unternehmensentwicklung.

5. Auch ein Chef weiß nicht alles

Fehler oder Missstände im Führungs- und Managementstil können den Erfolg des gesamten Unternehmens negativ beeinflussen. Das Management bzw. die Führungskräfte sind dafür verantwortlich, die Strategie des Unternehmens im Blick zu haben und an die Mitarbeiter weiterzugeben. Treten hier Missverständnisse aufgrund schlechter Kommunikation oder eigenwilligen Führungsstilen auf, lässt sich die Strategie möglicherweise nicht wie geplant umsetzen. Dementsprechend wichtig ist es, dass auch die Führungskräfte regelmäßig geschult und weitergebildet werden und zwar nicht nur fachlich, sondern auch in Bezug auf ihre Rolle als Leader. Mitarbeiterbefragungen, können Probleme auf Ebene der Führungskräfte aufdecken und damit wichtige Entscheidungsgrundlagen für Schulungen und Weiterbildungen bilden.

6. Mitarbeiterbindung und -engagement geht tiefer als ein schickes Teamevent

Die Bindung eines Mitarbeiters und dessen Engagement sind keine oberflächlichen Aspekte. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Zufriedenheit der Mitarbeiter eine langfristige Angelegenheit ist, die gepflegt werden muss und nicht allein durch ein tolles Teamevent entsteht. Mitarbeiterbefragungen bringen Aufschluss über die Themen, die Ihre Mitarbeiter umtreibt und schlüsseln auf, was Sie sich wünschen. Damit liefern Sie wichtige Handlungsempfehlung für eine motivierende und wertschätzende Mitarbeiterpolitik.

Fazit: Jeder Mitarbeiter ist wichtig!

Ihr Unternehmen wird von den Mitarbeitern getragen. Moderne Online-Befragungen und die digitale Auswertung derselben relativieren Kostenaspekte und der richtige Partner wirkt Personalengpässen in Bezug auf die Durchführung der Mitarbeiterbefragung entgegen. Nach Ausräumung der Zweifel bleiben folglich nur noch jede Menge guter Gründe, Mitarbeiterbefragungen als wichtigen Bestandteil der Unternehmensentwicklung zu etablieren.

Sie interessieren sich für eine Mitarbeiterbefragung?

Sie brauchen dafür aber professionelle Unterstützung?

Wir helfen Ihnen gerne!

Hier klicken & Kontakt zu uns aufnehmen!

Zurück

Auszug Kundenliste

weitere Referenzen »